Was ist Aikido?

 

Das Wort setzt sich zusammen aus den japanischen Schriftzeichen für

 

 

 

 

合  Ai = Liebe, Harmonie

気  Ki = Lebensenergie, innere Kraft

道  Do = der Weg

 

 

 

 

 

Aikido ist eine Kampfkunst der Selbstverteidigung. Sie hat ihren Ursprung in Japan und wurde von O-Sensei Morihei Ueshiba aus den Kampftechniken der Samurai für die moderne Zeit entwickelt (s.h.  Historisches zu Aikido).

Aikido ist besonders dadurch charakterisiert, dass Aggression mit Souveränität begegnen wird. Einem Angriff wird in kreis- und spiralförmigen Bewegungen ausgewichen und die Energie umgelenkt. Die Technik wird mit konzentrierter Kraft und korrektem Timing ausgeführt.

 

Aikido kann man nicht alleine lernen.

Im Training wechseln  sich die Rollen von Angreifer und Verteidiger. Alle Techniken werden beidseitig trainiert.

Man ist gleichzeitig Schüler und Lehrer, auch ein Anfänger ist Lehrer und ein Meister ist immer noch Schüler

Aikido unterscheidet sich von anderen Kampfkunstdisziplinen darin, dass es keine Wettkämpfe gibt.

 


 
Aikidoschule Aktuell
App FEED